48_OdM_Augustine-Okoye

Objekt des Monats

#048 A Strong Man Indid: Firing Squad (Detail) by Augustine Okoye aka Middle Art

A Strong Man Indid [Indeed]: Firing Squad is a cartoon-strip painting by Augustine Okoye (whose business name was “Middle Art”) in the post-civil war 1970s in Nigeria. The painting conveys the story of three armed robbers who are tied to trees for public execution by a “firing squad” of soldiers, and among them so...

Sammlungen
des
Iwalewahaus

Das Iwalewahaus verfügt über eine in Deutschland einzigartige Sammlung moderner und zeitgenössischer bildender Kunst und populärer Kultur aus Afrika, Asien und dem pazifischen Raum. Schwerpunkt der Sammlung ist Nigeria, es lassen sich aber ebenso wichtige Werke aus dem Sudan, Mosambik, Tansania, DR Kongo, Haiti, Indien, Papua-Neuguinea und Australien finden. Unterteilt ist die Sammlung neben der Kunst- und Grafiksammlung weiterhin in das Musik- und Videoarchiv, die Plakatsammlung sowie die ethnographische Sammlung.

Der Kreis der künstlerischen Arbeiten wird beständig erweitert. Zuletzt erhielt das Iwalewahaus Dauerleihgaben aus privaten Sammlungen.

Aktuell außerhalb des Hauses ausgestellte Werke

Exhibition 1: Legecies of Biafra

Term: 11.01.2018 - 24.03.2018

Location: Brunei Gallery, School of Oriental and African Studies (SOAS), University of London

Object 1

Abbildung der Grafik The General is up von Obiora Udechukwu

Artist: Obiora Udechukwu

Title: The General is up

Material/Technique: Etching, Artist Proof

Dating: 1986

Object 2

Abbildung der Grafik The Exile Train von Obiora Udechukwu

Artist: Obiora Udechukwu

Title: The Exile Train

Material/Technique: Ink on Paper, washed

Dating: 1981

Exhibition 2: Die Villa Romana-Preisträger 2018

Term: 16.02.2018 - 30.03.2018

Location: Villa Romana, Via Senese 68, Florence

Objects 1-10

Artist: Christophe Ndabananiye

Title: 10 Tafeln Selbstporträt

Material/Technique: Oil, Varnish, Plywood

Dating: 2004

Sammlung
Kindermann

Die Sammlung Kindermann ist eine bedeutende Erweiterung des Bestands moderner und zeitgenössischer Kunst des Iwalewahaus. Ermöglicht wurde dies durch die Zustiftung des Sammler-Ehepaares Birgit Froese-Kindermann und Erich Kindermann an die Oberfrankenstiftung und die Dauerleihgabe an das Iwalewahaus im Januar 2011.

Die Sammlung zeitgenössischer afrikanischer Künstler umfasst beinahe 100 Objekte und schließt eine weitere Lücke im Bestand des Iwalewahaus. So können Besucher_innen des Hauses in zukünftigen Ausstellungen Werke der togolesischen Künstler El Loko und Tétè Azankpo ebenso betrachten, wie sie sich auch auf ein Wiedersehen mit Arbeiten der ghanaischen Künstler Owusu-Ankomah und Kofi Setordji freuen können. Neben den großen Namen der klassischen afrikanischen Moderne mit dem Schwerpunkt Nigeria, die den bisherigen Bestand dominierten, sind nun also auch weitere bedeutende zeitgenössische Künstler wie Sokari Douglas Camp vertreten.

Sammlung
Kleine-Gunk

50 Gemälde und zwei Skulpturen aus Kenia und Tansania befinden sich nun im Iwalewahaus Bayreuth. Der Sammler Prof. Dr. Bernd Kleine-Gunk übergab im Juli 2014 den ersten Teil seiner mehr als 800 Werke umfassenden Sammlung der Oberfrankenstiftung. Die Stücke werden als Dauerleihgaben im Iwalewahaus aufbewahrt und ausgestellt.

1988 ging Kleine-Gunk für drei Jahre als Entwicklungshelfer nach Simbabwe. Der Gynäkologe aus dem Ruhrgebiet leitete dort ein Krankenhaus. Die Kunst, eine Leidenschaft aus seinem Studium, begleitete ihn jedoch auch dort. Er war begeistert und enttäuscht zugleich: begeistert von den Werken und Künstlern, auf die er traf, enttäuscht von der Ignoranz des westlichen Kunstbetriebs gegenüber afrikanischer Kunst. Seine Sammlung zählt mittlerweile zu den bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer afrikanischer Kunst in Europa. Immer wieder reiste Kleine-Gunk fortan in verschiedene Regionen Afrikas und brachte von dort zahlreiche Werke mit.

Künstler_innen

Website under construction.

A

Adedayo, James

Adeku, Segun

Adenaike, Tayo

Adeyemi, Adeniji

Adeyemi, Yinka

Afolabi, Jacob

Ahimbisibwe, Ronex

Ahmed, Mufu

Aihi, Marie Taita

Aiyegbusi, Tayo

Ajaba, Abdallah

Akangbe, Kasali

Akanji, Adebisi

Akinbiyi, Akinbode

Akis, Timothy

Ako, Jakupa

Akuda, Fanizani

Ali, Sultan J.

Amaefunah, Chuka

Amas

Amedokpo, Joseph

Aniakor, Chike

Anidi, Obiora

Ashley, Djardie

Audu, Osi

Azankpo, Tété

Azevedo, Arthur

B

Balogun, Kehinde

Beaton, Keston

Beier, Georgina

Belachew, Girma

Belachtew, Solomon

Bickle, Berry

Borkemas, Bela

Bouabré, Frédéric Bruly

Boubacar, Fall

Buraimoh, Jimoh

Buthelezi, Mbongeni

C

Catherine, Norman

Chéri Samba (Samba wa Mbimba N'zingo Nuni Masi Ndo Mbasi)

Chirwa, Tendai

Chiwawa, Edward

Columbus Arts

D

Davies-Olaniyie, Nike

Dektanna, D.

Deolalikar, Y.D.

Diallo. Alpha Wallid

Diané, Aboubacar

Djilatendo

Donkor, Gottfried

Dougall, Martin

Douglas Camp CBE, Sokari

Du Plessis, François

E

Edorh, Sokey

Ekpuk, Victor

El Anatsui

El Loko

El Salahi, Ibrahim

F

Fabunmi, Adebisi

Fall, Modou

Faye, Ousmane

Faye, Thierno

Folarin, Agbo

Foloruns(h)o, Yekini

G

Garlngarr, Daniel

Gildemeister, Chia Raissa

Glikpa, Amouzou

H

Hailu, Quangeta Dschambare

Hape

Hopkins, Sam

Hughes, George

Hughes, William John

I

Ifufu, Theodora

Igboanugo, Paul

Iloki

India, Barnabas

J

Johnny Arts (John Nwodo)

Johnson, Femi (Johnson, Ogundipe Olufemi)

Jolimeau, Serge

K

Kamba, John-Bosco

Kangudia

Kamwathi, Peterson

Kapeta, Biggie

Katarikawe, Jak

Kauage, Mathias

Kepo, Teruwai

Khakhar, Bhupen

Kibwanga, Mwenze

Kivu

Kweli, Kakoma

L

Lamang, Kambau Namaleu

Lilanga, George

Linda, January (John Linda Amba)

Lô, Babacar

Lowta, Seif Edden

Lubaki, Albert

Lubaki, Antoinet

Luke, Wanda

M

Mahdaoui, Nja

Maitre Syms

Malangatana, Valente Ngwenya

Man, John

Manzi, Janet

Manzini, Isaia

Mapula-Gruppe

Marasela, Senzeni Mtwakazi

Margululu, Andrew

Mariga, Joram

Martin, Peter

Mas(h)e, Soma jivya

Matemera, Bernard

Mathias

Matsubara, Naoko

Mayakiri, Tijani

Mbatha, Azaria

M'Bengue, Gora

Mbuno, Kivuthi

Mbutha, Zachariah

McKenzie, Queenie

Meque, Luis

Mendive, Manuel

Mengestu, Kesela

Michel, Raoul

Midahuen, Yves

Middle Art (Okoye, Augustin)

Mingiedi, Méga

Mmatambwe, Adeusi

Moke

Morgan, Sally

Mor-Gueye

Mruta, Hashim B.

Msagula, Damian B.

Mteki, Richard

Muafangejo, John

Mukarobgwa, Thomas

Mukomberanwa, Nicholas

Munyaradzi, Henry

Munyoro, Lemming

Musarara, Alice

Mushonga, Martin

Mutasa, Harry

Muya, Ndwile

Muzondo, Joseph

Mwangi, Ingrid (Hutter, Robert)

Mwila

N

Naparula, Marlene

Ndabananiye, Christophe

N'Gom, Alexis

Nickolls, Trevor

Nwoko, Demas

O

Odaranile, Fela

Oguibe, Olu

Ogundele, Labayo

Ogundele, Rufus

Okeke, C. Uche

Olagunju, Wole

Olatunde, Asiru

Ole, Antonio

Oluwa, Basirimi

Omenka, Charles

Omogbai, Colette

Omoighe, Mike

Onglo, William

Onobrakpeya, Bruce

Onyango, Richard

Orakpo, Gift

Osuori

Oswaggo, Joel

Owiti, Hezbon Edward

Owusu-Ankomah, Kwesi

Oyelami, Muraina

P

Panchal, Satish

Pap' Emma

Parekh, Madhvi

Pasos Art

Peters Art

Pierre

Pili-Pili, Molongoy

Q

Qmao

Quaye, Thomas T.

Qwaa, Mongana Geelbooi Swaarthaak

R

Ramanujam

Rangel, Ricardo

Rosvelt

S

Salim, Abdallah

Sall

Salnave, Philippe Auguste

Sangodare, Gbadegesin Ajala

Santokba

Santosh, Gulam Rasool

Schrade, Daniel kojo

Seck, Amadou

Sethogo, Thamae

Setordji, Kofi

Shibrain, Ahmed

Sidibe, Malick

Soccer Arts

Sorunke, Kola

Souley, Moustapha

Souza, Francis N.

Stanley, Ransome

Sy, El Hadji

T

Takawira, Lazarus

Tanda, Matundu

Tembo, Violet

Terffa, Tibebe

Thom, Johan

Thomas, Madigan

Tiabe

Tingatinga, Edward Saidi

Togbe, M.t.

Togbe, Rotimi

Tshuma, Zephania

Twins Seven-Seven (Prince Taiwo Olaniyi Oyewale-Toyeje Oyelale Osuntoki)

U

Udechukwu, Obiora

W

Wadu, Sane

Walker, Kath

Wanbukuna, Martin

Wemega-Kwawu, Rikki

Wenger, Susanne

Willy Arts

Z

Zinkpé, Dominique

Gesamtzahl Künstler_innen:

Gesamtzahl Werke: