Performance

Mann im Schatten vor abstraktem Gemälde

Daniel Kojo Schrade während der Lecture Performance © Iwalewahaus, 2015

19.07.2017, 19.00 Uhr

FEIREFIZ

re-inscribing AFRICA
in richard wagner's PARSIFAL

Wussten Sie, dass Parsifals Bruder Feirefiz Afrikaner war?

In einem performativen Vortrag wird Daniel Kojo Schrade der Herkunft des mittelalterlichen Parsifal-Epos nachgehen. Feirefiz, dem Bruder des Titelhelden, kommt in der Niederschrift durch Wolfram von Eschenbach eine entscheidende Bedeutung zu. In Richard Wagners Adaption des Stoffes für seine Oper Parsifal (1882) ist hingegen jede Erinnerung an Feirefiz und damit auch an vormoderne Verwandtschaften zwischen Europa und Afrika getilgt.

Das Iwalewahaus wird an diesem Abend außerdem das Buch „Art of Wagnis – Christoph Schlingensiefs Crossing of Wagner and Africa“ veröffentlichen. Das Buch rückt jene Arbeiten Christoph Schlingensiefs in den Mittelpunkt, in denen Wagner und Afrika in ungewohntem Blickwinkel aufeinandertreffen, so etwa in Schlingensiefs Bayreuther Parsifal-Inszenierung (2004-2007).

Datum
19.07.2017, 19.00 Uhr
Ort
Foyer
Kuration
Fabian Lehmann
Sprache
deutsch, English
Cover mit abstraktem Gemälde und Titel des Buches

Entwurf des Covers für "Art of Wagnis" von Daniel Kojo Schrade © Daniel Kojo Schrade

Mann mit Cello vor abstraktem Gemälde

Daniel Kojo Schrade während der Lecture Performance © Iwalewahaus, 2015