Vortrag

Interventionen in das Humboldt-Forum _2 Buchcover_klein

Cover des Buches "No Humboldt 21! Dekoloniale Einwände gegen das Humboldt-Forum"

13.06.2018 // 19.00 Uhr

Interventionen in das Humboldt-Forum

Buchpräsentation und -diskussion

Die Publikation „No Humboldt 21! - Dekoloniale Einwände gegen das Humboldt-Forum“ beleuchtet und kritisiert die koloniale Vergangenheit des Berliner Schlosses und der ethnologischen Sammlungen, wie auch der dahinterstehenden Wissenschaft. Die 2013 begonnene Kampagne, auf die das Buch zurückschaut, macht deutlich, wie kritische Einsichten durch die anhaltenden Proteste von Aktivist_innen mit migrantisch-diasporischen Perspektiven und aus der kritischen Kultur- und Bildungsarbeit Eingang in die öffentliche Diskussion gefunden haben.

Im Rahmen der Veranstaltung stellen Tahir Della (Initiative Schwarze Menschen in Deutschland) und Mareike Heller (AfricAvenir) die Arbeit der Kampagne „No Humboldt 21!“ im Dialog mit den Texten, Interviews, Kollagen und Bilder des Sammelbandes vor. 

Tahir Della ist Promotor für Dekolonisierung für den Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag (BER), Mitglied bei glokal e.V. und Vorstandsmitglied der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland.

Mareike Heller ist Sozialwissenschaftlerin und koordinierte für AfricAvenir das Projekt „Dekoloniale Einwände gegen das Humboldt-Forum“.

Datum
13.06.2018 // 19.00 Uhr
Ort
Foyer des Iwalewahaus
Kuration
Fabian Lehmann, Christina Heydenreich
Sprache
deutsch
Schwarz-Weiß-Foto von Protesten der Kampagne

Proteste der Kampagne No Humboldt 21! (c) Photographers in Solidarity