20181108_Iwalewahaus-die-Aufbau-Jahre

Wolfgang Bender (rechts) im Interview. (c) Universität Hildesheim, Center for World Music

Do. 08.11.2018 // 19.00 Uhr

Iwalewahaus – die Aufbau-Jahre

Eine persönliche Darstellung von Prof. Dr. Wolfgang Bender

Wolfgang Bender hat ab Sommer 1980 am Aufbau des Iwalewahauses unter dem Gründungsdirektor Ulli Beier mitgearbeitet. Bereits vor der Eröffnung im Winter 1981 organisierte er Veranstaltungen, die eine Richtung zeigen, die noch heute das Iwalewahaus kennzeichnen: Ausstellungen, Modenschau, Diskoveranstaltungen, Filmvorführungen. Bis 1985 war er Assistent von Ulli Beier und unterrichtete als Ethnologe im Rahmen der Afrikanologie and der Universität Bayreuth. Während dieser Jahre begründete er eine Sammlung afrikanischer moderner Musik, die bis heute im Musikarchiv vorhanden ist. Zu seinen kuratorischen Tätigkeiten zählten u.a. die Ausstellungen „Populäre Malerei aus Äthiopien und politische Plakate“ sowie die besonders erfolgreiche „Rastafari-Kunst aus Jamaika“.

An diesem Abend erfahren wir von der Arbeitsweise einer neuen Kulturinstitution vor der Epoche der „Kuratoren“. Wie entstanden Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Workshops,wie war das Verhältnis zur Universität, wie das zum Bayreuther Publikum?

Kuration des Begleitprogramms: Christina Heydenreich

date
Do. 08.11.2018 // 19.00 Uhr
venue
Iwalewahaus