Ausstellung

Barber Pop- Populäre Kunst in der Sammlung Iwalewahaus

08.06.2019 - 07.09.2019

Barber Pop: Populäre Kunst in der Sammlung Iwalewahaus

Barber Pop zeigt einen Querschnitt der populären Kunst Afrikas im Bestand der Iwalewahaus-Sammlung.
Die verschiedenen Themenbereiche reichen dabei von den namensgebenden Friseurschildern über Erkrankungen und medizinische Betreuung bis Politik und Kriegsthematik. Neben Porträts und Selbstporträts spielen auch Wünsche, Träume und Helden eine große Rolle. Ein Thema, das sich auch in den sog. Nollywood-Filmen finden lässt, von denen eine Auswahl in der Ausstellung, als auch bei einem Filmabend angesehen werden kann. Hörstationen bieten die Möglichkeit in die populäre Musik einzutauchen.


Die Ausstellung ist als Pendant zu Congo Stars konzipiert, die in Graz und nun noch bis 30. Juli 2019 in Tübingen besucht werden kann. Diese zeigt populäre Malerei von den 1960er-Jahren bis heute Seite an Seite mit zeitgenössischer Kunst, die sich anderer Medien bedient. In diesem Kooperationsprojekt mit dem Kunsthaus Graz, dem Königlichen Museum für Zentralafrika Tervuren, der Kunsthalle Tübingen und PICHA in Lubumbashi werden Werke von etwa 70 kongolesischen Künstlerinnen und Künstlern präsentiert, die in Kinshasa, Lubumbashi, Brüssel oder Paris leben. Den Impuls dazu lieferte das Buch Tram 83 des kongolesischen Schriftstellers Fiston Mwanza Mujila.


Ein besonderes Highlight in Bayreuth bildet der Besuch des kongolesischen Künstlers Mega Mingiedis, der sich von Mitte Juni bis Mitte Juli als Artist in Residence am Iwalewahaus aufhalten wird.


Das Iwalewahaus Bayreuth besitzt in seiner Sammlung bereits einige Werke Mega Mingiedis. Dies und die Verknüpfung mit dem Ausstellungsprojekt Congo Stars war Anlass, den Künstler für mehrere Wochen nach Bayreuth einzuladen. Mingiedi ist ausgebildeter Bildhauer und war nach einem Unfall gezwungen, in das künstlerische Medium der Grafik zu wechseln.
Seine Thematik ist vor allem das Leben in der Stadt mit all seinen Problemen, aber auch all seinen Möglichkeiten. Unter diesem Gesichtspunkt wird er sich mit der Sammlung des Iwalewahaus auseinandersetzen. Seine Ergebnis¬se werden gleichzeitig mit den ihm zur Verfügung stehenden Ausgangswerken präsentiert. Die Termine dazu entnehmen Sie bitte der Tagespresse und unserer Internetseite.

Kuration: Sigrid Horsch-Albert, Christina Heydenreich, Alexandra Kuhnke

Projektassistenz: Samanea Karrfalt, Okwiri Oduor, Robin Frisch

Vernissage: 07. Juni 2019 // 19:00 Uhr

Begleitprogramm:

28.06.2019 // 19:00 Uhr Nollywood Kinoabend

06.07.2019 // 14:00 Uhr Friseur- und Werbeschilder Malen mit Noel Anasael (Workshop)

27.06.2019 // 19:00 Uhr Music Archive Listening Session 

29.06.2019 // 21:00 Uhr African Beat Night (Party)

Weiter Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem Programm.

Sie haben Interesse an einer Führung durch die Ausstellung? Melden Sie sich bei uns per Mail iwalewa@uni-bayreuth.de oder telefonisch 0921/55 45 00.

Datum
08.06.2019 - 07.09.2019
Ort
Ausstellungsetage, 1.Stock
Preis
5 Euro / ermäßigt 3 Euro