Rundgang

the-artist-cannot-eat-likes-goldendean

24.06.2021 // 19:00 Uhr

not yet: caring

cultivating acts of affection

Das kuratorische Team von not yet: caring lädt Sie zu einem Besuch der Ausstellung ein.

Fürsorge ist der Kern der Museumsarbeit und der kuratorischen Praxis. Oder: Sie sollte es sein. Museen und ihre Menschen kümmern sich um Kunst, Künstler:innen und Gemeinschaften. Oder: sie sollten es. Manchmal ist es eher Nachlässigkeit als Fürsorge, die die alltägliche Praxis leitet - sei es im Umgang mit Sammlungen, in der Behandlung von Künstler:innen oder im Umgang mit den sie umgebenden Gemeinschaften. Doch ohne die Gemeinschaften von Künstler:innen, Besucher:innen, Mitarbeiter:innen und Objekten, die sie umgeben, sind die Institutionen nichts. Kulturelle Institutionen haben die Verantwortung - nicht die Last - diese Menschen zusammenzubringen, um einen bewusstseinsbildenden Dialog mit sich selbst und untereinander zu führen. Kontraintuitiv widersetzen sich viele Institutionen - wie Museen und Universitäten - hartnäckig dem Wandel hin zu einer gerechteren, zugänglicheren, liebevolleren Welt.

Dieser Raum stellt eine einfache Frage: Warum ist das so?

Er beherbergt eine einfache Forderung: Sich auf die spannendste Art und Weise umeinander zu kümmern.

Er präsentiert Arbeiten und utopische Gedanken von Isaiah Lopaz, The Strategic Radicals, Goldendean, Obou Gbais und Ihnen. Außerdem dient es als Archiv, sowohl für Geschichten über Fürsorge und Liebe, als auch für Beschwerden.

Heute Abend laden wir ein, Geschichten für unseren "Heart:Drive" zu teilen. Was hat die vergangenen harten Monate für Sie erträglich gemacht? Welche Taten der Zuneigung haben Sie erlebt/geschenkt? Teilen Sie - unser Kreis der Fürsorge ist offen für Ihre Geschichten - ob uns erzählt, gesungen, gezeichnet oder geschrieben. Teilen Sie.

Datum
24.06.2021 // 19:00 Uhr
Ort
Live in the courtyard of Iwalewahaus & online
Kuration
Fink, Karrfalt, Igabe, Linn
Sprache
English
Preis
kostenfrei